• Home
  • News
  • Basketball-Turnier U16m in Hannover

Basketball-Turnier U16m in Hannover

Am Sonntag, den 19. August 2018, fand in Hannover das Saison-Eröffnungsturnier des TK Hannover statt, zu dem erstmals auch die Hardegsen Baskets 07 eingeladen waren. Leider fehlten krankheitsbedingt zwei wichtige Spieler und Coach Hendrik Heise, dessen Rolle übernahm Jürgen Ober. So waren die Erwartungen an das Abschneiden bei der Abfahrt um 7:30 Uhr doch etwas gedämpft.

Von insgesamt acht gemeldeten Vereinen hatte kurzfristig eine abgesagt, so dass die Hardegser in der Vorrunde nur gegen zwei Gegner spielten, dafür aber in einer Doppelrunde. Hier hatten wir es mit der 2. Mannschaft des TKH und dem TKW Nienburg zu tun. Während die Hannoveraner technisch und körperlich deutlich unterlegen waren (die Spiele wurden mit 40:12 und 72:2 gewonnen) wurde es gegen TKW Nienburg schon etwas enger, hier gewannen wir mit 22:12 und 27:18.

In den folgenden Überkreuzspielen ging es zunächst gegen den Zweiten der anderen Vorrundengruppe, den BTSV Neustadt. Vor dem Spiel hatten unsere Jungs doch ziemlichen Respekt, da die Bremer körperlich robust und auch schnell spielten.  Doch schon nach wenigen Minuten war der Gegner durch mehrere gut vorgetragene Angriffe und dadurch erzielte Treffer geschockt und kam nicht mehr richtig ins Spiel. Hinzu kam, dass der Trainer seine Jungs ständig kritisierte und dadurch weiter verunsicherte. Die Hardegser spielten zunehmend abgeklärter und so kam schließlich ein unerwartet deutlicher 27:12 Sieg zustande. Das zweite Halbfinale gewann der andere Gruppensieger TuS Bothfeld sicher gegen TKW Nienburg, so dass sich im großen Finale die beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften gegenüber standen. Ein kleines Handicap: Hardegsen hatte bereits fünf Spiele mit sieben Spielern absolviert, der Gegner ein Spiel weniger mit zehn Spielern.

Und das Finale hielt, was es versprachen hatte, nämlich Spannung und Dramatik. Bothfeld ging 2:0 in Führung, doch Hardegsen glich aus und ging seinerseits in Führung, danach wieder der Ausgleich. Es folgte ein Wahnsinnsdreier durch Arthur, aber auch diese Führung wurde wieder zum 8:8 egalisiert. Dann wieder eine Führung durch Bothfeld und der Hardegser Ausgleich zum 10:10 Endstand. Es musste aber ein Sieger her: Also noch einmal Sprungball, dann Angriff Bothfeld, aber mit Fehlwurf. Danach ein vergebener Angriff Hardegsens, noch ein vergebener Angriff der Bothfelder wegen eines Schrittfehlers und ein Bilderbuch-Angriff der Hardegser mit Pass unter den Korb auf Bennet, der den Korbleger sicher verwandelte und so den vielumjubelten Turniersieg sicherte.

Gewiss war der Sieg etwas glücklich gegen einen gleichwertigen Gegner, aber nicht unverdient, denn die Hardegser lagen in allen wichtigen Statistiken deutlich vorne: Die meisten erzielten Punkte, die wenigsten Gegentreffer und sehr wenige Fouls.  Zudem musste Jürgen Ober auch noch vier Mal als Schiedsrichter antreten.

Vor allem aber wurden die Hardegser von allen anderen Coaches wegen ihrer sehr mannschaftsdienlichen Spielweise und des disziplinierten und freundlichen Auftretens gelobt. Und das freute natürlich alle! Anschließend gings noch zum Essen in ein Schnellrestaurant und um halb elf waren endlich alle wieder zu Hause, jeder dekoriert mit Urkunde und Goldmedaille.

Jürgen Ober

0
0
0
s2smodern